MRE-Siegel

Die Mitgliedschaft im MRE-Netz Mittelhessen kann und soll kein Selbstzweck sein.
Vielmehr ist es sinnvoll und erstrebenswert, hiermit die Einhaltung gewisser Mindest-Standards im Umgang mit MRE zu verbinden.
Vor diesem Hintergrund hat die Landesarbeitsgemeinschaft der Hessischen MRE-Netzwerke Kriterien für Krankenhäuser, stationäre Pflegeeinrichtungen, Ambulante  Pflegedienste und den Rettungsdienst definiert, deren Einhaltung Voraussetzung für die Verleihung des sogenannten MRE-Siegels sind (s. rechte Spalte).

Voraussetzungen für die Siegel-Vergabe

Die Vergabe des Siegels setzt voraus, dass

  • die Einrichtung Mitglied im MRE-Netz Mittelhessen ist
  • die Einrichtung die erforderlichen Maßnahmen für die Erfüllung der Kriterien des MRE-Siegels (s. rechte Spalte) über mindestens zwei Jahre nach Aufnahme in das Siegel-Vergabeverfahren umgesetzt hat und
  • eine Überprüfung des örtlich zuständigen Gesundheitsamtes ergeben hat, dass die Siegelkriterien über den oben genannten Zeitraum eingehalten / umgesetz wurden.

Anträge zur Aufnahme sind formlos an die Geschäftsführung des MRE-Netz Mittelhessen zu richten.

Die Aufnahme in das Vergabeverfahren erfolgt quartalsweise. Für Informationen steht Ihnen auch das örlich zuständige Gesundheitsamt zur Verfügung.