Zu Hause

Hygiene spielt in unserem  täglichen Leben eine wichtige Rolle. Viele wichtige hygienische Verhaltensweisen erlernen wir schon von Kindesbeinen an. Aber Hygiene lebt auch von dem richtigen Maß der Dinge. Und nicht alles, was durch die Medien geistert an scheinbaren Hygienemaßnahmen ist auch wirklich sinnvoll.

Im Folgenden möchten wir ihnen einige wichtige Hinweise geben, wie Sie bei einer Infektion oder Besiedlung mit MRE oder als Angehöriger eines Betroffenen sich im täglichen Miteinander verhalten sollten.

Es ist wichtig zu wissen, dass diese Maßnahmen nur dann sinnvoll sind, wenn sie möglichst konsequent umgesetzt werden und dann eingestellt werden, wenn Sie oder Ihr Angehöriger nicht mehr von diesen Erregern besiedelt sind.

Eine Übernahme der im Folgenden beschriebenen Maßnahmen auch über die Zeit der MRE- Besiedelung hinaus wäre ein „Zuviel des Guten“. Und wie bei allen Dingen gilt auch für die Hygiene: „zu viel tut selten gut!“

Sollten Sie in den Texten keine Antwort auf Ihre Fragen finden, so können Sie gern noch unter unserer Rubrik  „Fragen rund um MRE“ nachsehen.